Die Sprachheilschule (SHS) »Anne Frank« in Zwickau ist eine der sieben Sprachheilschulen in Sachsen. Sie wurde 1963 gegründet und begann am 1. September im Schloss Osterstein ihre Arbeit mit drei Klassen.

Zurückverfolgen lässt sich die Entwicklung des Sprachheilwesens jedoch bis ins 19. Jahrhundert. Damals entstanden viele Einrichtungen aus Institutionen der Hörgeschädigtenpädagogik. Die 60er und 70er Jahre waren in beiden Teilen Deutschlands durch einen steten Ausbau des Sprachheilwesens gekennzeichnet. Am Beginn der Arbeit besuchten überwiegend Kinder mit Stottersymptomen die Schule. In den 80er Jahren wurden mehr Kinder mit Sprachentwicklungsrückständen, Schwerpunkt Dyslalie und Dysgrammatismus beobachtet.

In den letzten Jahren stiegen die Schülerzahlen kontinuierlich. Das zeigt sich auch in den stets größer werdenden Gebäuden, in denen die SHS untergebracht wurde. Nach den Anfängen im Schloss Osterstein hatten fünf Klassen in einer alten Villa Platz gefunden. 1984 erfolgte der Umzug nach Neuplanitz in einen ehemaligen Kindergarten. Auch hier wurde es bald zu eng.

Seit August 2006 sind wir nun erstmals in einem »richtigen« Schulgebäude, einem altehrwürdigen Bau mit über 100-jähriger Geschichte.



Erfahren Sie mehr ...



Unsere Schüler

Gegenwärtig lernen bei uns
118 aufgeweckte, wissbegierige Kinder, die verschiedene Defizite überwinden wollen.

 
Unsere Lehrer

An der Schule unterrichten
20 Lehrer, fast alle mit sonderpädagogischer Ausbildung im Bereich Sprache.

Startseite | Unsere Schule | Programm | Aktuelles | Fortbildung | Impressionen | Förderverein | Kontakt | Impressum

©2014 Sprachheilschule »Anne Frank« in Zwickau